YB ohne Zugriff auf Evertons Spielaufbau

Der BSC Young Boys war im Hinspiel des Europa-League-1/16-Finals gegen den FC Everton (1:4) phasenweise deutlich unterlegen. Insbesondere das Mittelfeldpressing funktionierte gegen ein spielerisch starkes Everton nicht.

Am vergangenen Samstag noch hatte die taktische Einstellung von YB-Coach Forte in der Super-League-Partie gegen GC hervorragend gepasst. In der gleichen Startaufstellung angetreten, fanden die Berner gegen den FC Everton nie Zugriff aufs Spiel. Die Engländer interpretierten das 4-2-3-1-System auf sehr flexible Art und zeigten sich bestens vorbereitet für das Spiel auf dem Berner Kunstrasen. Sie waren gewillt, die Partie mit gutem Spielaufbau und flüssigen Kombinationen zu dominieren. Die wichtigsten Elemente dabei waren viel Bewegung im Spiel ohne Ball vor allem auf der linken Spielfeldseite und ein technisch sehr sauberer Auftritt.

Weiterlesen »